Familien

Inhalt
Nach oben

Familien und wirtschaftliche Verhältnisse 1632 in Wohnfeld

Bevor im Gebiet des heutigen Kreises die regelmäßigen Statistiken einsetzten, gibt es nur wenige Zählungen etwa in den Jahren 1669 und 1777. Darum kann jede ältere Quelle von Interesse sein, die Auskunft über Familien und Besitztum in einem Dorfe vermittelt. Für Wohnfeld dürfte die bis jetzt älteste Liste im sogenannten Steuerregister des Jahres 1632 vorliegen, die im Staatsarchiv Marburg aufbewahrt wird. Alle Angaben sind leicht verständlich; der Geldwert ist in f. = Gulden angegeben. Nur das Wort „Kerbe“ muss wohl erklärt werden, zumal da es nicht im Oberhessischen Wörterbuch von W. Crecelius (1897-1899) angeführt ist.

Wohnfelder Steuerregister Anno 1632:

1. Johannes Spörer: Haus und Hofreith 14 ½ f., 1 Kuh 6 f., 1 Kerben 13½ f., Summa 34 f.

2. Lorentz Spörer: Haus und Hr. 9 f., 1 Pf. 12 f., 3 Ke. 36 f. / Sa. = 57 f.

3. Enderß Möller: Haus und Hr. 12 f., 1 Kuh 6 f., 16 Sch. 8 f., 3 Ke. 36 f., / Sa. = 62 f.

4. Johannes Bröscher: Haus und Hr. 8 f., 1 Kuh 6 f., 1 Ke. 20 f. / Sa. = 34 f.