Steuern

Inhalt
Nach oben

Steuern und Abgaben im 16. Jahrhundert

Aus einem Salbuch des Jahres 1592 sind erstmals Angaben über Größe, Steuern und andere Verpflichtungen von Wohnfeld ersichtlich. Wohnfeld bestand damals aus 37 „Hausgesäß“ (Haushaltungen). Die Steuern, die die Einwohner zu erbringen hatten, wurden von den 17 Huben (128 ha) Land entrichtet. Diese waren zwar Eigentum ihrer Besitzer, aber diensthaft. Von diesen 17 Huben des Dorfes mussten 7 Achtel (Malter) als „Hubenhafer“ abgeführt werden.