Älteste Bürgerin

Inhalt
Nach oben

   
Unsere  älteste Einwohnerin in Ulrichstein-Wohnfeld


Name:       Emilie Fuchs geb. Keil
geboren:   4. November 1909
Ort:          Feldkrücken
Eltern:      Johann Keil
                Anna Keil geb. Appel (Kölzenhain)
Schule:      Feldkrücken
Wann:       1.4.1916 - 31.03.1924
Jahrgang:   insgesamt 5 Mädchen und 5 Jungen

Nach der Schulzeit im landwirtschaftlichen Betrieb der Eltern mitgearbeitet. Eine zusätzliche Beschäftigung in der Waldbewirtschaftung mit pflanzen von Bäumen und Mäharbeiten.

Wollte gerne den Beruf einer Schneiderin erlernen. Mangels Lehrstellenangebot in der näherem Umgebung konnte dieser Wunsch nicht realisiert werden.

Am 25.12.1930 heiratet Sie in Feldkrücken Otto Dietz. Aus dieser Verbindung stammen Ihre beiden Kinder Erwin Dietz und Erika Klopp. Alle drei leben noch heute in Ulrichstein-Wohnfeld.

Im Jahre 1938 heiratete Sie Ihren zweiten Mann Heinrich Fuchs. Dieser verstarb im Jahre 1967. Seit nunmehr 65 Jahren wohnt Sie in diesem Haus mit Ihrer Tochter Erika zusammen. Heutiges Gasthaus Erika Klopp.

Wenn man sich den Lebensweg von fasst 94 Jahren erzählen lässt, dann sind viele Höhen und Tiefen in einem Leben zu meistern.  Als Vermächtnis an die späteren Generationen kann man festhalten, dass auf jeden "Regen" wieder "Sonnenschein" folgt. Auch von diesen positiven Abschnitten schwärmt Emilie Fuchs noch heute.

Es ist für jede Oma eine Freude zu erleben, wie die Enkel vom Kind zum Mann oder Frau  heranwachsen, diese wieder heiraten und man sich dann über Urenkel freuen kann. Die nächste Generation der Ur-Urenkel hat mit Vanessa und Dominik bereits begonnen.

Zusammenfassend kann man aus den Erzählungen festhalten, dass die letzten 50 Jahre (seit 1950), wesentlich besser waren als die ersten 50 Jahre des letzten Jahrhunderts. Zwei Weltkriege und eine karge Lebensweise mit einer kleinen Landwirtschaft, liegen erst 3-4 Generationen zurück. Sonstige Verdienst- möglichkeiten waren zu dieser Zeit sehr begrenzt. Noch nie in unserer 650 jährigen Dorfgeschichte ging es uns allen so gut wie in den letzten 50 Jahren.

Bericht: Arthur Blum 08.09.2003

Älteste Bürgerin vor Ihrem Haus. Im Hintergrund die Gedenktafel an Peter Fuchs.